Ciclosporin Augentropfen (Ikervis)

In den Ikervis Augentropfen steckt der Wirkstoff Ciclosporin, deshalb spricht man häufig auch vereinfacht von Ciclosporin Augentropfen, das ist ein Immunsuppressivum, welches die Entzündung im Auge in den Griff bekommen soll. Die Tropfen kommen bei der schweren Form des Trockenen Auges zum Zug, egal ob bei einem erheblichen Lipid- oder Tränenmangel, das Auge entzündet sich ja ohnehin in beiden Fällen. 

Ikervis Augentropfen für Trockene Augen

Ikervis entfaltet dann eine ähnliche Wirkung wie Cortison, der große Unterschied ist aber, dass dieses Medikament über einen längeren Zeitraum eingesetzt werden kann.

 

Cortison ist ja nur für eine Kurzzeittherapie gedacht, da langfristig erhebliche Nebenwirkungen wie der grüne oder graue Star drohen. 

 

Wird die Entzündung in Schach gehalten, bringt dies gleich mehrere Vorteile mit sich, zum Beispiel können die Meibomdrüsen ein Sekret von einer besseren Qualität produzieren. Auch den Becherzellen auf der Bindehaut, welche die Muzinschicht produzieren, kommt das zu Gute, diese können dadurch mehr Muzin für die Augenoberfläche herstellen. 

 

Von diesen Augentropfen mit diesem speziellen Wirkstoff gibt es aktuell 2 Hersteller, Santen (Ikervis) und Allergan (Restasis). Nur Ikervis ist auf dem deutschen Markt derzeit zugelassen. Bis die entzündungshemmende Wirkung spürbar einsetzt, vergehen im Schnitt 3 Monate. 

Übrigens gibt es Ikervis auch erst seit 2015 in Deutschland, davor mussten diese speziellen Tropfen noch von einer Apotheke aufwändig zusammengemischt werden. Diese Präparate musste man dann sorgfältig im Kühlschrank lagern, sie waren meistens nur eine einzige Woche haltbar. Ich hatte selbst anfangs diese extra angereicherten Tropfen, bevor ich auf das Pharmaprodukt umstieg. 

 

Hier gibt es noch zu sagen, dass Ciclosporin Augentropfen grundsätzlich nach dem eintropfen in den Bindehautsack oftmals ein Brennen verursachen, da führt leider in vielen Fällen kein Weg vorbei. Jedoch muss man ganz klar sagen, dass sie nicht bei allen Patienten ein lästiges Augenbrennen verursachen, vielleicht gehören Sie zu den Glücklichen, wo es keine Nebenwirkungen verursacht.

 

Zu guter Letzt stellt sich mal wieder die Preisfrage, einige Kassen bezahlen es und einige nicht, deshalb sollten Sie einfach einmal bei Ihrer Krankenkasse anfragen, Sie haben ja nichts zu verlieren. Mehr als Nein sagen können die nicht.  

Einige Lesenswerte Studien

Meine Erfahrung

Ikervis, Ciclosporin Augentropfen aus der Apotheke
selbst gemischte von der Apotheke aus Erlangen

Ich verwende Ikervis seit etwa 1,5 Jahren und das Recht erfolgreich, auch bei mir hat es rund 2-3 Monate gedauert bis sich ein positiver Effekt zeigte. Ich hatte oft mit sehr geröteten und brennenden Augen zu kämpfen, bei beiden Symptomen haben mir diese Augentropfen garantiert geholfen. 

 

Außerdem habe ich das Gefühl, dass auch die Lidrandentzündung dadurch zurückgegangen ist, sodass die Meibomdrüsen mehr Lipide in den Tränenfilm abgeben können.  

 

Die einzige Nebenwirkung die ich bislang dadurch verspürt habe, war ein leichtes brennen und tränen der Augen direkt nach dem tropfen.

Im Großen und Ganzen kann ich am Ende nur noch sagen, dass mich dieser Behandlungsansatz für das Sicca Syndrom echt weitergebracht hat. Und auch heute verwende ich die Ciclosporin Augentropfen noch, ich habe jedoch vor sie demnächst abzusetzen. 

Erfahrungen von anderen Patienten

In der Trockene Augen Facebook Gruppe haben schon einige Patienten die Ikervis Augentropfen ausprobiert, die Ergebnisse waren leider keine echte Sensation. Unter folgendem Link können Sie gerne der Facebook Community beitreten, im Moment befinden sich ca. 350 Mitglieder in der Gruppe.

 

→ https://www.fn-trockene-augen.de/augenforum/facebook-gruppe/

 

Letzter Stand 20.08.18

Umfrage über die Ciclosporin Augentropfen, auch als Ikervis bekannt

Aufschlussreiches Video über die Ciclosporin Augentropfen

Jetzt teilen


Was halten Sie von Ikervis? Ihre Meinung zählt!

Kommentare: 45
  • #45

    Florian (Gründer dieser Webseite) (Mittwoch, 27 November 2019 13:07)

    Hallo Ajvazi,

    ich werfe angebrochene EDO´s in der Regel aus hygienischen Gründen weg... (es gibt aber auch Patienten, welche die EDO´s für ein paar Stunden im Kühlschrank lagern und dann nochmal verwenden)

    VG Florian

  • #44

    Ajvazi (Mittwoch, 27 November 2019 09:15)

    Hallo,

    ich habe eine Frage zur Anwendung. Ich soll von meinem Augenarzt aus zwei mal täglich jeweils einen Tropfen pro Auge nehmen. Was macht Ihr mit der angebrochenen Dosis? Wenn ich morgens tropfe, ist die Packung noch nicht leer.

    Liebe Grüße

  • #43

    Florian (Gründer dieser Webseite) (Montag, 25 November 2019 19:29)

    Bleib dran, dann findest du auch eine Lösung!

    Viel Erfolg :)

  • #42

    Nostradamus (Montag, 25 November 2019 19:02)

    Danke, ich werd mal gucken, wann der nächste Termin bei einer Sicca-Sprechstunde ist. Ich bin gerade dabei, alles mögliche auszutesten... Falls ich tatsächlich mal etwas finden sollte, was einen Sprung bringt, schreib ich einen Bericht. :-) Die Hoffnung stirbt ja zuletzt.

  • #41

    Florian (Gründer dieser Webseite) (Montag, 25 November 2019)

    Hallo Nostradamus,

    am Besten gehst du zu einer Uniklinik, dort sollten die Ärzte Ikervis kennen und auch verschreiben, vorausgesetzt sie halten es bei dir für sinnvoll.

    BG Florian

  • #40

    Nostradamus (Montag, 25 November 2019 08:17)

    Hallo Florian, ich will auch mal Ikervis testen. Die muss man sich ja verschreiben lassen. Hast du einfach deinem Augenarzt gesagt, dass du genau die haben willst und der verschreibt die dann? Habe Bedenken, dass ich evtl. umsonst einen Termin mache, wenn mein Augenarzt die nicht verschreiben will (oder gar nicht kennt). Danke schon mal

  • #39

    Florian (Gründer dieser Webseite) (Donnerstag, 14 November 2019 11:58)

    Hallo Christiane,

    vielen Dank für dein Update. Du kannst mir übrigens auch gerne eine Private Nachricht über die Kontaktfunktion zusenden.

    Nein, mir macht das in der Regel überhaupt nichts aus. :)

    (Augentropfen sind nichts, wofür man sich schämen müsste, das ist zumindest meine Auffassung)

    Viele Grüße

    Florian

  • #38

    Christiane (Mittwoch, 13 November 2019 18:24)

    Hallo Florian! Wollte einmal berichten , wie es mir so geht... Habe jetzt meine Tränenkanäle vor 8 Wochen veröden lassen. Es ist etwas besser dadurch... Probiere gerade das Xevakrin aus. Es ist auch dadurch etwas besser...werde es weiter nehmen. Mein rechtes Auge hatte jetzt wieder eine Entzündung / kleine Ader gerissen ...keine Ahnung. Meine Schwachstelle an den Auge, laut UKE ...
    Nun ja wir geben nicht auf. Sag , macht es Dir was aus Dir in der Öffentlichkeit Augentropfen zu geben? Habe damit ein ziemliches Problem.... keine Ahnung warum. Mittlerweile hat sich bei mir eine kleine Angststörung eingenistet wegen dem öfters auftretenden roten Auge... und dem vielen Augentropfen geben...
    Ach ja mit Ikervis fange ich demnächst wieder an.

    Es ist wie es ist ! Freue mich auf deine Antwort. Christiane

  • #37

    Salim (Freitag, 01 November 2019 18:29)

    Danke florian

  • #36

    Florian (Gründer dieser Webseite) (Freitag, 01 November 2019 16:58)

    Hallo Salim,

    zum Glück nicht, gute Besserung!

    Bleib einfach dran, dann wird es schon wieder.

    LG Florian

  • #35

    Salim (Freitag, 01 November 2019 12:13)

    Hallo florian
    Danke für deine Antwort
    Wegen trockener Augen
    sehen meine augen geschrumpft aus Vor ungefähr einem Jahr haben sich meine Augen komplett verändert wares bei dir auch so

  • #34

    Florian (Gründer dieser Webseite) (Mittwoch, 30 Oktober 2019 14:36)

    Hallo Salim,

    gib Ikervis noch ein paar Wochen, manchmal dauert es bis zu 3 Monate...

    Viele Grüße

    Florian

  • #33

    Salim87 (Mittwoch, 30 Oktober 2019 09:35)

    Hallo ich nehme ikervis seit 3 wochen und immer noch keine Besserung

  • #32

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Mittwoch, 23 Januar 2019 16:51)

    Hallo Christiane,

    also ich spüre meine Plugs zum Glück überhaupt nicht.

    Aber immerhin haben dir die Plugs schon etwas geholfen.

    Viele Grüße

    Florian

  • #31

    Christiane (Mittwoch, 23 Januar 2019 10:01)

    Hallo Florian!
    Ich habe jetzt auch dauerhafte drinne... allerdings sogenannte Parasol. Die sind nicht komplett versenkt.
    Spüre manchmal ein kleines kratzen wenn die Ugen trocken sind... es gibt von Aivimed auch noch sogenannte Smart plugs die werden komplett versenkt. Vielleicht wären diese besser gewesen für mich... Ich muss erst mal gucken..
    Aber es ist schon etwas besser... vielleicht lass ich sie mir oben auch noch verschliessen oder die Smart Plugs einsetzen .
    lg Christiane

  • #30

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Donnerstag, 17 Januar 2019 14:21)

    Hallo Christiane,

    den Hersteller meiner Punctum Plugs kenne ich leider nicht. Ich weiß nur, dass es sich dabei um "dauerhafte" Plugs handelt. (es gibt auch welche, die lösen sich nach einem Monat auf)

    Viele Grüße

    Florian

  • #29

    Christiane (Mittwoch, 16 Januar 2019 20:20)

    Hallo Florian ! Was für Plugs hast du ? Mir hat man Parasol empfohlen....
    lg Christiane

  • #28

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Mittwoch, 16 Januar 2019 12:57)

    Hallo Christiane,

    freut mich zu hören, dass du in dieser Klinik so gut beraten wurdest.

    Gute Besserung weiterhin! :)

    Florian

  • #27

    Christiane (Dienstag, 15 Januar 2019 20:01)

    Hallo Florian!
    Ich wollte kurz berichten vom UKE HH. Mir hat dieser Besuch sehr geholfen. Dr. Green hat sich viel Zeit genommen. Endlich wurde einmal getestet wieviel Tränenflüsdugkeit da ist , was meine Aufreisszeit ist ... Ich habe leider staubtrockene Augen... Aufreisszeit praktisch sofort. Mir wurde geraten Punctum Plugs einsetzen zu lassen.... erfolgt nächsten Montag....
    Dazu natürlich Ikervis weiter nehmen... Übertags mal Tränernersatzmittel mit mehr Lipidanteil... Artelac complete.. sehr gut... hilft mir gut... Nachts Vita pos Augensalbe... oder Bepanthen ... da kommt es dann nicht mehr zum Verkleben...
    Das mir in einem Auge immer an einer Stelle eine Ader reisst... platzt kommt vom trockenen Auge. Dr Green hat viele Patienten wo das so ist.
    Ich bin beruhigter... mir ist nämlich direkt am morgen vor dem UKE Besuch wieder in dem gleichen Auge gleiche Stelle die Ader geplatzt..
    ..
    Es geht weiter und ich hoffe mit den Stöpsel etwas besser...
    lg Christiane

  • #26

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Montag, 07 Januar 2019 09:21)

    Hallo Christiane,

    die Kosten wurden bei mir nicht übernommen, Punctum Plugs sind im Gegensatz zu anderen Therapien zum Glück erschwinglich. Habe pro Stück um die 80 Euro bezahlt, das einsetzen war kostenlos.

    Meine habe ich jetzt seit 2016, ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, ob solche Stöpsel ein "Ablaufdatum" haben.

    Nebenwirkungen haben sich bei mir auch nie bemerkbar gemacht. (habe aber schon gelesen, dass diese Plugs Entzündungen etc. verursachen können)

    Viele Grüße

    Florian

  • #25

    Christiane (Sonntag, 06 Januar 2019 20:01)

    Hallo Florian! Wurden die Kosten für die " Stöpsel " von der Krankenkasse übernommen ? Wie lange halten diese bei Dir? Was ist mit Entzündungen der Augen... Nebenwirkungen?
    lg Christiane

  • #24

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Sonntag, 06 Januar 2019 11:01)

    Hallo Christiane,

    ich habe seit 2016 Punctum Plugs und bin damit total zufrieden. Ich bin mein Trockenes Auge dadurch zwar nicht losgeworden, aber diese "Stöpsel" helfen definitiv. (tun auch überhaupt nicht weh)

    Viele Grüße

    Florian

  • #23

    Christiane (Samstag, 05 Januar 2019 17:53)

    Hallo Florian! Ja es ist wirklich müssig... ich werde berichten. Vielleicht gehe ich auch noch nach Bergedorf in ein Augenzentrum, die machen auch sehr viel rund um das trockene Auge. Hast Du schon einmal diese Punctum Plugs ausorobiert?
    Vielleicht auch einmal IPL ausprobieren... ich bin gerade wieder in einer so unentschlossenen Phase.
    Naja mal sehen
    lg Christiane

  • #22

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Freitag, 04 Januar 2019 18:54)

    Hallo Christiane,

    mir ist auch schon mal eine Ader geplatzt. (war aber wahrscheinlich wegen Überanstrengung und nicht wegen der Trockenen Augen)

    Ich habe mich auch durchchecken lassen (Rheuma, Schildrüse etc.), bin zum Glück auch kerngesund. Ich habe bis heute bei mir keine richtige Ursache für das Trockene Auge finden können.

    Es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen...

    Alles Gute weiterhin!

    Florian

  • #21

    Christiane (Freitag, 04 Januar 2019 11:01)

    Hallo Florian! Vielen Dank nochmal für die Antwort und frohes neues Jahr!
    Ja ich war bei einem anderen Arzt. Ich soll die Augentropfen weiter nehmen.
    Mein Problem weswegen ich jetzt auch noch einmal im UKE in HH nächste Woche bin ist zu dem trockenen Auge , bedingt durch entsprechendes Alter ( 47 ), Hormonschwankungen, eine Falte in der Bindehaut , ist das mir nur in meinem rechten Auge ab und an eine Ader dazu platzt... immer gleiche Stelle.. Ich weiss nicht ob du das kennst , aber hatte es jetzt gestern seit einem Jahr wieder . Begleitet diesmal von starken Augenschmerzen. Der Doc meinte eine Bindehautentzündung kann das auch auslösen, die ich wohl auch habe. Muss jetzt zu dem Ikervis noch Cortison und AB nehmen. Ende Januar wird der Augenhintergrund aufgenommen. Alle anderen Parameter wie BD, Schildrüse , Quick Wert sind bei mir top in Ordnung. Deswegen wird das Platzen der Ader im Auge auf das trockene Auge geschoben... Naja... ich bin ja froh das keine ernsthafte Erkrankung dahinter steckt... aber es ist müssig .. warum das immer passiert..
    Vielleicht hast du auch schon mal von ähnlichen Fällen gehört? Man kommt sich damit so alleine vor....
    lg Christiane

  • #20

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Mittwoch, 05 Dezember 2018 17:29)

    Hallo Christiane, vielleicht solltest du einmal einen weiteren Augenarzt aufsuchen und diesen um einen Rat bitten? Kann sicherlich nicht schaden.

  • #19

    Christiane (Mittwoch, 05 Dezember 2018 12:47)

    Hallo Florian! Danke für Deine Antwort... Ich bin nur verwirrt denn mein Augenarzt sagte mir ich solle sie morgens nehmen und im Beipackzettel steht abends..
    Wenn ich sie nicht nehme dann habe ich morgens keine Probleme... habe jetzt die Tage wieder den Versuch gemacht.. Tropfe ich abends sind sie morgens richtig rot ... tropfe ich nicht , ist es gut..
    Tja , alles sehr schwierig... was ist nun gut für das Auge. Mein Augenarzt sagt Ikervis ist das Beste was ich tun kann bei den trockenen Augen..
    Tja grosses ????
    Lg Christiane

  • #18

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Dienstag, 04 Dezember 2018 09:56)

    Hallo Christiane, nach dem eintropfen von Ikervis röten sich meine Augen auch leicht. Viele Patienten haben mir geschrieben, dass auch bei ihnen leichte Nebenwirkungen auftreten. (ein leichtes Brennen + tränende Augen tritt gerne einmal auf)

  • #17

    Christiane (Montag, 03 Dezember 2018 18:50)

    Hallo ! Nehme Ikervis seit 7 Monaten... ich tropfe immernoch viel, aber es ist streckenwrise angenehmer..
    das Problem was ich nur habe ist, dass ich durch das Ikervis morgens immer sehr rote Augen habe. Setze ich das Ikervis ab ist es nicht so schlimm morgens. Bin jetzt im Zwiespalt , ob ich es mal ohne probieren sollte.
    Kennt das auch jemand?
    lg Christiane

  • #16

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Sonntag, 25 November 2018 17:13)

    Hallo Jana, die Tropfen verwende ich im Moment noch, auch wenn ich sie schon mehrmals absetzen wollte.

    Ich habe die Befürchtung, dass die Symptome nach dem absetzen wieder schlimmer werden könnten, deshalb konnte ich mich noch nicht überwinden Ikervis abzusetzen.

    Viele Grüße

    Florian

  • #15

    Jana (Samstag, 24 November 2018 17:14)

    Ich nehme Ikervis jetzt seit zwei Tagen. Ich habe ehrlich gesagt etwas Angst vor Nebenwirkungen durch die Tropfen. Da ich aber sehr extreme Probleme mit meinen Trocken Augen habe und nichts Linderung gebracht hat, habe ich diese Tropfen in einer Sicca-Sprechstunde verschrieben bekommen.


    Nimmst du die Tropfen noch Florian?

  • #14

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Montag, 12 November 2018 13:07)

    Hallo Helmut,

    schön zu hören, dass dir Ikervis so gut hilft! :)

    Viele Grüße

    Florian

  • #13

    Helmut Dörner (Montag, 12 November 2018 00:07)

    Leide seit 2 Grauen Star OP's an sehr trockener Hornhaut, sogar mit einer eitrigen inneren Entzündung auf der Hornhaut. Ich habe nicht klar sehen können, alles war
    verschwommen bei beiden Augen. Mein Augenarzt verschrieb mir am 17.10.2018
    Ikervis 1 mg/ml (30 Einzeldosisbehältnisse) mit bestem Ergebnis, mal ein leichtes
    Brennen, sonst keine weiteren Nebenwirkungen. Kann wieder 100% klar sehen.
    Weiter eingesetzte Befeuchtungsmittel sind Artelac Nighttime Gel und HYLO Comod tagsüber.

  • #12

    Dominik (Freitag, 28 September 2018 18:34)

    Mir wurde Ikervis angeboten, aber noch habe ich sie nicht verwendet, habe auch vor den Nebenwirkungen Angst.

  • #11

    Landei (Montag, 24 September 2018 12:43)

    Würde ich auch gerne mal testen, aber die möglichen Nebenwirkungen bereiten mir großen Sorgen... (auch wenn diese natürlich nur ganz selten auftreten)

  • #10

    Ilka (Donnerstag, 06 September 2018 10:40)

    Ich verwende Ikervis seit 4 Monaten. Besserung bereits nach zwei Wochen und mittlerweile brauche ich zusätzlich nur noch nachts ein Gel oder Salbe. Ich bin total zufrieden damit.

  • #9

    Josefine (Mittwoch, 29 August 2018)

    Hallo zusammen,
    tropfe seit 14.03.2018 tgl 1 Tropfen Abends und noch keine Wirkung " in Sicht""da gehöre ich wohl zur Minderheit bei denen es länger dauert bis sich was tut.Bin alle 3 Monate zur Nachkontrolle in der Augen Klinik, bin gespannt wann sich eine Änderung zeigt.

  • #8

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Montag, 30 Juli 2018 18:01)

    Hallo Barbara R.,

    möglicherweise bist du auf einen der Inhaltsstoffe von Ikervis allergisch. Am Besten klärst du das mal mit deinem Augenarzt ab. Er wird dir sicher weiterhelfen können.

    Viele Grüße :)

    Florian

  • #7

    Barbara R. (Sonntag, 29 Juli 2018 15:08)

    Ich nehme Ikervis seit ca. 6 Wochen. Meine Augen wurden bestrahlt und sind seitdem sehr trocken. Deshalb verschrieb mir die Augenklinik das Präparat. Das Brennen stört mich nicht so sehr. Jedoch habe ich am Morgen immer dicke Augen. Mal mehr, mal weniger. Jetzt war ich ein paar Tage verreist und hatte Ikervis nicht dabei. Und siehe da, keine geschwollenen Augen am Morgen. Ist das eine Nebenwirkung des Präparats?

  • #6

    Florian Nitzinger (Gründer dieser Webseite) (Sonntag, 22 Juli 2018 17:25)

    Hallo Barbara,

    es geht meinen Augen seit einer geraumen Zeit verhältnismäßig recht gut, aus diesem Grund will ich es bald absetzen. (also nicht weil es Nebenwirkungen verursacht hat, bin mit Ikervis immer ausgezeichnet klar gekommen)

    Viele Grüße

    Florian

  • #5

    scholl-böhme (Sonntag, 22 Juli 2018 15:50)

    Guten Tag,lese gerade,dass Sie Ikervis absetzen wollen. Warum?
    Freue mich auf Ihre Antwort.
    Grüße
    Barbara Böhme

  • #4

    Ikervis Anwender (Dienstag, 12 Juni 2018 20:26)

    Ich verwende Ikervis erst seit kurzem, deshalb kann ich zur Wirkung noch nichts sagen, jedoch brennt es nach dem eintropfen leider etwas.

  • #3

    Zoran (Sonntag, 13 Mai 2018 15:20)

    Ikervis bekämpft die durch das trockene Auge entstehende Entzündung im Auge. Hierdurch soll die Funktion der Tränendrüse wiederhergestellt werden. Ebenfalls steigert es die Tränenproduktion. Es hilft auf jeden Fall, jedoch ist es nicht der heilige Gral. Ebenfalls muss man bedenken, dass es sich hierbei um ein starkes Immunsupressiva handelt.

  • #2

    Tanja Harrell (Samstag, 12 Mai 2018 11:32)

    Und ich habe vorhin in meinem Kommentar vergessen zu schreiben das Ikervis Cetalkoniumchlorid als Konservierungsmittel enthaelt und das ist ja eine Unterform von dem gefaehrlichen Konservierungsmittel Benzalkoniumchlorid. finde es schade das die Firma so etwas in dem Ikervis tut das ja die Augen auch wieder austrocknen kann und reizen auch.

  • #1

    Tanja Harrell (Samstag, 12 Mai 2018 10:16)

    Also ich nehme Ikervis seit ca 5 Monate aber muss sagen das ich nicht sehr begeistert davon bin.ich habe das Gefuehl das es sogar noch mehr die Augen austrocknet. und nach dem Eintraeufeln lauft es aus fuer ca 1 Std. ueber die backen und ueberall im Gesicht was denke ich nicht normal ist und manchmal brennt es hoellisch fuer auch ca 30 min.oder so. ich muss mal mit dem Augenarzt darueber reden da es wahrscheinlich nicht das rictige Produkt fuer mich ist aber ivch brauche ja so etwas auf grund der andauernden Entzuendung.