Sonnenbrillen

So gut wie jeder Sicca Patient ist lichtempfindlich, doch glücklicherweise gibt es ein wunderbares Heilsmittel für dieses Problem, das wir alle kennen, aber dennoch nicht immer verwenden.

 

Die Rede ist natürlich von der guten alten Sonnenbrille, die für Trockene Augen Patienten echt goldwert ist. Wer ein rotes und überstrapaziertes Auge hat, kennt es nur zu gut, wie sehr die Sonne einen blenden kann, da wäre man ohne diese verdunkelten Brillen wirklich aufgeschmissen. Ob man eine trägt oder nicht stellt einen Unterschied zwischen Tag und Nacht dar.

 

Das Sonnenbrillen nicht nur aufgrund vom Sicca Syndrom zum Einsatz kommen sollten, sondern auch wegen ganz anderer Faktoren, wie zum Beispiel der UV-Strahlung wird Ihnen ohnehin auch bekannt sein.

 

Übrigens schützt eine Brille auch vor Staub, Pollen und auch Wind, das alles spielt des Gesundheit des Sehapparates wiederum in die Karten.

 

Und das Beste an den Sonnenbrillen ist, das diese nicht nur das Auge schützen, sondern auch noch verdammt cool aussehen. Besser geht’s ned. So spricht eigentlich nichts dagegen, diese Dinger regelmäßig bei Sonnenschein aufzusetzen. 

Verschiedene Sonnenbrillen