Vitamin A Augensalbe

Das Angebot an Augensalben ist groß, aber fast keine ist so berühmt wie die Vitamin A Augensalbe, welche quasi das Paradebeispiel für eine gute Salbe schlechthin darstellt. Bei einer Vielzahl von Sicca Patienten kommt dieses Mittelchen regelmäßig zum Zug und das scheinbar recht erfolgreich, ansonsten wäre es schließlich nicht so heiß begehrt. 

 

Was macht die Vitamin A Augensalbe so besonders? 

Grundsätzlich haben Salben gegenüber anderen Tränenersatzmitteln den großen Vorteil, dass sie durch ihre zähflüssige Konsistenz länger im Auge verweilen und somit einen hervorragenden Schutzfilm für die Horn- und Bindehaut bilden. 

 

Die größte Besonderheit ist nachvollziehbarerweise der Inhaltsstoff Vitamin A, welcher für unser Sinnesorgan ja im Allgemeinen ein unersetzbarer und essentieller Faktor ist, so darf dieser selbstverständlich in einem ausgezeichneten Augenbefeuchtungsmittel nicht fehlen. So werden im Schnitt beispielsweise die Symptome eines trockenen oder gereizten Auges rasch gelindert.

 

Wie häufig man dieses Augenpflegeprodukt einsetzen sollte, lässt sich pauschal nicht beantworten, das richtet sich nach den individuellen Augenbeschwerden. Ich verwende künstliche Tränen immer je nach Stärke der Symptome, welche ja von Tag zu Tag schwanken. Bei Unsicherheiten wenden Sie sich bitte an Ihren Apotheker oder Augenarzt Ihres Vertrauens. 

 

Vitamin A Augensalbe, Trockene Augen

 

 

Meine Erfahrung

Ich persönlich habe aufgrund meiner Schwierigkeiten mit dem Sicca Syndrom natürlich auch schon mehrfach die Vitamin A Augensalbe verwendet. Im Gegensatz zu anderen Leidensgenossen habe ich jedoch keine Top Resultate damit erzielen können. Meine Augen wurden zwar stets langanhaltend befeuchtet, jedoch bereitete mir das Wollwachs, welches in sehr vielen Salben vorkommt, große Probleme.

 

Bindehaut und Lidrand zeigten sich dadurch teils massiv gereizt, Rötungen und Schwellungen waren die Folge. Aus dem Grund bin ich zunehmend auf die für mich besser verträglichen Augengels, wie das von Cornergel umgestiegen, welches für mich bis heute die angenehmere Wahl ist. 

 

Wobei ich an der Stelle ganz klar betonen möchte, dass ich niemanden abraten will Salben zu verwenden, denn nur weil ich eher schlechte Erfahrungen damit gesammelt habe, müssen es andere Betroffene noch lange nicht. Ich kenne ja unzählige Gleichgesinnte, welchen diese Präparate unheimlich helfen, deshalb wäre mein Ratschlag an Sie, es einfach mal selbst auszuprobieren. 

 

Zur Nacht

Viele Patienten klagen nachts über extrem trockene Augen, mit der Vitamin A Augensalbe kann man dagegen Abhilfe schaffen. Geben Sie einfach am Abend einen kleinen Tupfer dieses Produktes in den jeweiligen Bindehautsack, dadurch wird die Augenoberfläche deutlich besser versorgt und auch vor zu starker Austrocknung geschützt. So schützt man das Auge nicht nur vor der Trockenheit, sondern schafft gleichzeitig auch noch optimale Bedingungen für eine effektive Regeneration der Augenpartie. 

 

Auch morgens beim aufwachen und den ersten Lidschlägen sollte die Salbe noch von Nutzen sein, sodass die Lider nicht wie so oft an den Augen unangenehm scheuern, sondern stattdessen sanft über den Augapfel gleiten.  

 

Vitamin A Augensalbe, Trockene Augen
Es gibt viele Augensalben, doch keine ist so beliebt wie die Vitamin A

 

Finger weg von Konservierungsmittel!

Wie bei allen Augenbefeuchtungsmitteln gilt auch hier die Regel, dass man keine Exemplare mit Konservierungsmitteln kaufen sollte, anderweitig könnten langfristige Nebenwirkungen wie Hornhautschäden auftreten. Holen Sie sich also nur Vitamin A Augensalben mit der Kennzeichnung "Ohne Konservierungsstoffe". 

 

Welche Hersteller gibt es? 

Empfehlenswerte Hersteller sind zum Beispiel OmniVision oder auch URSAPHARM, welche auf diesem Gebiet wirklich sehenswerte Leistungen vollbracht haben und vielen Augenleidenden dadurch aus der Patsche geholfen haben. Meines Wissens ist deren Produktpalette großteils auch frei von Konservierungsstoffen, was zweifelsfrei ein großer Pluspunkt ist. 

 

Anmerkung

Man sollte vermeiden, dass man die Vitamin A Augensalbe beispielsweise während der Arbeit oder bei Autofahrten anwendet, denn aufgrund der zähen Konsistenz sieht man in der Regel für 5-15 Minuten etwas verschwommen.

 

Tipp

Salben sind generell immer sehr dickflüssig, um zu gewährleisten, dass sich der Inhalt leichter mit der eigenen Tränenflüssigkeit vermischt gibt es einen hilfreichen Anwendungstipp. Nehmen Sie die Tube einfach für etwa 5 Minuten in die Hände, sodass sich die Inhaltsstoffe erwärmen und flüssiger werden. Mit diesem simplen Trick lässt sich dieses super Augenpflegeprodukt erheblich besser in den Tränenfilm integrieren.  

 

 

Klassische Anwendungsgebiete der Vitamin A Augensalbe

  • bei trockenen, brennenden und tränenden Augen
  • bei einer leichten Bindehautentzündung
  • nach einem Arbeitstag am Bildschirm (überanstrengte und müde Augen)
  • nach dem tragen von Kontaktlinsen 
  • bei trockener Raumluft (klimatisierte Räume, trockene Heizungsluft)
  • zur Nacht

Vitapos Augensalbe

  • enthält Vitamin A
  • stabilisiert den Tränenfilm
  • unterstützt und fördert die Regeneration der Augenoberfläche 
  • besonders während der Nacht hilfreich
  • ohne Konservierungsstoffe