· 

Entspannende und effektive Augenübung für zu Hause

Ich habe mich neulich mit einem sehr guten Augenarzt unterhalten, welcher sowohl einen Schwerpunkt auf die Schulmedizin als auch auf die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) setzt. Dabei hat er mir eine einfache und effektive Übung aus der TCM für aller Art von Augenbeschwerden empfohlen.  Der Augenregion wird dadurch vereinfacht gesagt mehr Energie zugeführt und somit kann sie sich besser erholen. 

 

Diese Übungen sollen somit nicht nur bei Trockenen Augen hilfreich sein, sondern beispielsweise auch nach einem langen und stressigen Arbeitstag am Bildschirm. Hierbei fühlen sich die Augen ja häufig müde und gereizt an.

 

Bei dieser Übung handelt es sich jedenfalls um die Massage von speziellen Punkten in unserem Gesicht bzw. der direkten Augenumgebung. Ich versuche es mal bestmöglich zu erklären, am besten werfen Sie auch einen Blick auf die unten beigefügten Bilder. Die grünen Punkten sollen die Massagepunkte darstellen. 

 

Die Massagepunkte sollte man mindestens 30 Sekunden lang mit einem oder auch zwei Fingern massieren, ob man dabei kreisende oder drückende Bewegungen macht ist nicht so entscheidend. Es ist jedoch sehr essentiell, dass man hier mit Gefühl hantiert und es nicht übertreibt. Sollte man alleine nicht zurecht kommen, dann wäre der Weg zu einem TCM-Spezialisten sinnvoll. 

1. Massagepunkt - oberhalb und mittig der Augenbrauen

Erster Massagepunkt bei Trockenen und Gereizten Augen

2. Massagepunkt - am Ende der Augenbrauen

Zweiter Massagepunkt bei Trockenen und Gereizten Augen 02

Kleiner Bonus am Rande

Bei meinen Recherchen über dieses Thema bin ich gerade noch auf zwei anschauliche Videos gestoßen, welche eine ähnliche Thematik aufgreifen. Ich habe sie anbei verlinkt, diese Übungen dauern auch nur wenige Minuten und sind ebenfalls super einfach umzusetzen.


Beim ansehen werden möglicherweise Cookies übertragen

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt teilen


Hat jemand schon einmal Erfahrungen damit gemacht?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0