· 

Hylo Dual Intense, besser als gedacht?!

Vor einigen Wochen sind die neuen Hylo Dual Intense Augentropfen von Ursapharm auf den Markt gekommen, da ich großer Hylo Fan bin, musste ich einfach zuschlagen. ;)

 

Dabei fiel mir gleich einmal auf, dass sie schon relativ teuer sind, ich habe für eine Pumpflasche knapp 20 Euro bezahlt. 

Wie haben sich diese Augentropfen angefühlt?

Ich war tatsächlich sehr sehr positiv überrascht, es ist schon lange her, dass ich solch ein fantastisches Gefühl durch Augentropfen spürte. 

 

Wichtige Punkte für mich waren folgende:

 

1. Wenn man diese Augentropfen ins Auge gibt, dann verteilt sich diese Flüssigkeit zügig über die Augenoberfläche und das obwohl dieses Präparat nicht wässrig, sondern schon durchaus dickflüssiger ist. Leider ist nämlich bei dickflüssigeren Tränenersatzmitteln häufig das Gegenteil der Fall, also dass die Flüssigkeit ewig braucht bis sie sich verteilt hat. 


2. Obwohl der leicht zähflüssigen Art sieht man auch überhaupt nicht verschwommen und das ist auch wirklich überraschend, denn bei fast allen geligen Augentropfen sieht man für ca. 20 Minuten leicht bis mäßig verschwommen. Hier jedenfalls nicht!


3. Der letzte und vermutlich auch wichtigste Aspekt ist die langanhaltende Wirkung, auch hier überzeugt mich dieses Produkt vollends. 

Besondere Inhaltsstoffe

  • Natriumhyaluronat 
  • Ectoin

Mehr zum Wirkprinzip findet man auch hier: 

→ https://hylo.de/eye-care/downloads/hylo_dual-intense/pdf

Sonstiges Wissenswertes

  • nach Anbruch 6 Monate haltbar
  • eine Flasche enthält rund 300 Tropfen
  • ohne Konservierungsstoffe
  • ohne Phosphate
  • nicht mit Kontaktlinsen verträglich (dafür sind sie zu dickflüssig)
  • soweit ich weiß nur in Apotheken erhältlich (nicht in Drogeriemärkten!)

Fazit

Ich habe in den letzten Jahren vermutlich 30-40 verschiedene Tränenersatzmittel ausprobiert, darunter waren nicht nur Augentropfen, sondern auch Augensalben, Augengele oder auch Augensprays. 

 

Ich habe auf diesem Gebiet also durchaus Erfahrung sammeln können, die Hylo Dual Intense Augentropfen heben sich zweifellos von der Masse der Augentropfen ab. 

 

Das Entwickler-Team von Hylo hat scheinbar die perfekte Mischung aus wässrigen und geligen Augentropfen gefunden und somit hervorragende Arbeit geleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt teilen


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Nostradamus (Dienstag, 26 November 2019 18:44)

    Ich kann nur zustimmen, das sind bis auf weiteres erstmal meine neuen Lieblings-Augentropfen! Ich glaube, diejenigen die mit Thealoz Duo oder mit den Bepanthen Augentropfen oder natürlich mit Hylo Dual eine Verbesserung bemerken, dürften hiermit noch besser zurechtkommen.

  • #2

    Alexander (Dienstag, 25 Februar 2020 12:37)

    Moin Florian,

    wie würdest du die Wirkung im Vergleich mit dem Hylo Gel beurteilen? Ich verwende das Gel schon seit längerem, da ich bei anderen Augentropfen keine wirkliche Besserung feststellen kann. Das Gel scheint zumindest etwas zu helfen, bin aber alles andere als zufrieden..

    Schon mal vorab vielen Dank.

    MfG Alex

  • #3

    Florian (Gründer dieser Webseite) (Dienstag, 25 Februar 2020 15:51)

    Servus Alex,

    das Hylo Gel ist etwas dickflüssiger und auch die Inhaltsstoffe sind anders.

    Ich mag Hylo Dual lieber, zum einen taugt mir die Konsistenz besser und zum anderen finde ich die Inhaltsstoffe auch interessanter. (die entzündungshemmende Wirkung ist in meinem Fall recht praktisch)

    Viele Grüße und schönen Faschingsdienstag ;)

    Florian