· 

Häufig gestellte Fragen an mich (FAQ)

| Letztes Update 29.06.19 |

1) Welche Augentropfen kann ich empfehlen?

Wer meine Webseite schon etwas länger verfolgt, der weiß das meine Lieblings-Augentropfen grundsätzlich Hylo Protect und Thealoz Duo sind, doch seit geraumer Zeit finde ich auch Hylo Comod super. 

 

Hylo Comod spielt etwa in der gleichen Liga wie Thealoz Duo, es befeuchtet die Augenoberfläche binnen Sekunden und fühlt sich anschließend auch richtig schön angenehm an.

 

Es wäre auch noch wichtig zu sagen, dass Hylo Comod auch nicht klebrig ist, was ich mittlerweile auch wirklich zu schätzen weiß, denn ich hatte in letzter Zeit häufiger Tropfen getestet, welche sehr sehr klebrig waren und somit ein unangenehmes Gefühl in den Augen verursacht haben. 

 

Meine aktuellen Top 3 sind also Hylo Protect, Thealoz Duo und Hylo Comod.

Augentropfen

2) Wie häufig muss ich am Tag Augentropfen verwenden?

Vor etwa 2 Jahren lag meine Tropffrequenz noch bei teilweise 20x pro Tag, was schon ein sehr beträchtlicher Wert ist. Im Moment muss ich hingegen "nur" noch maximal 5x pro Tag Augentropfen verwenden, was schon eine deutliche Verbesserung ist.

3) Was mache ich gegen brennende Augen?

Um das Augenbrennen schnell und effektiv in den Griff zu bekommen, würde ich jedem eine kühlende Augenmaske empfehlen. Diese legt man sich einfach für 15 Minuten auf die geschlossenen Augenlider, danach sollten die Symptome markant nachlassen.

 

Natürlich gibt es auch noch andere Dinge, welche helfen können, wie unter anderem ein Spaziergang, Sport oder auch einfach Schlafen. Doch meiner Erfahrung nach ist nichts so effektiv wie eine kühlende Augenbrille. 

 

Vor allem kann man diese Maßnahme auch wunderbar in seinen stressigen Alltag integrieren, einfach kurz in der Mittagspause eine Augenmaske auflegen. 

Auge

4) Habe ich rote Augen und wenn ja, wie gehe ich im Alltag damit um?

Es schwankt von Tag zu Tag, beispielsweise ist meine Bindehaut manchmal richtig schön weiß, ein anderes mal aber auch ziemlich gerötet. 

 

Natürlich ist eine gerötete Bindehaut aus ästhetischer Sicht nichts schönes, auch ich bevorzuge freilich die makellose weiße Bindehaut, aber man sollte sich darum wirklich nicht zu viele Gedanken machen. 

 

Ich kann Ihnen in diesem Bezug nur eine Sache mit auf den Weg geben, sorgen Sie einfach dafür, dass Sie Ihr Trockenes Auge in den Griff bekommen, dann wird auch die Bindehaut wieder reizfreier werden.

 

Das will ich an der Stelle explizit betonen, denn viele machen den Fehler und behandeln nicht das Trockene Auge an sich, sondern verwenden sogenannte "Weißmacher", welche die Bindehaut vorübergehend zwar schön weiß machen, aber an der eigentlichen Ursache nichts ändern. Praktisch mehr scheinen als sein. 

 

Von diesem Ansatz gegen rote Augen würde ich also komplett abraten, zudem sind diese "Weißmacher" nicht gerade gesundheitsfördernd für unsere Augenpartie. Bekämpfen Sie lieber nachhaltig die Ursachen Ihrer Trockenen Augen.

5) Jucken meine Augenlider?

Meist nur minimal, falls meine Lider aber doch einmal mehr jucken sollten, dann benutze ich Lidreinigungstücher wie Blepha Cura oder Blephaclean, welche dagegen sofort Abhilfe schaffen.

6) Welche Augenärzte kann ich empfehlen?

Für diese Fragestellung habe ich eine extra Unterseite angelegt, Sie finden sie unter folgendem Link: https://www.fn-trockene-augen.de/behandlungsmethoden/augenarztsuche/

7) Welches Lidpflege-Produkt verwende ich aktuell?

Ich reinige meine Augenlider morgens meist mit Blephaclean oder auch Blepha Cura, mit dieser Maßnahme pflege ich nicht nur meine Lider, sondern diese Lotion lindern auch meine Lidrandentzündung. (was also bei mir unter anderem die Ursache meiner Trockenen Augen ist)

 

Außerdem schaffen solche Reinigungstücher auch einen gewissen Erfrischungseffekt, was gerade im Sommer herrlich ist.

Jetzt teilen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0